23. August 2017 Dinos hinterm Riesenrad - Der verlassene Spreepark im Plänterwald

Geheime Orte in Berlin und Brandenburg entdecken

Geheime, verlassene Orte in Berlin und Brandenburg können jetzt legal und sicher von Freizeitabenteurern und Hobbyfotografen entdeckt werden.

Die alten Heilstätten am Grabowsee...
Die alten Heilstätten am Grabowsee…

Der marode Charme verwaister Gebäudekomplexe zieht seit jeher die verschiedensten Personen magisch an. Fotografen, Urbexer, Streetart-Künstler u.v.m. sind immer wieder auf der Suche nach den surrealen Kulissen verlassener Sanatorien, Industrie- oder Millitäranlagen. Vieles gibt es an diesen „Lost Places“ zu entdecken. Das Sprengen der Betonwüsten durch die wiederkehrende Natur. Die totale Stille einstmals so lebendiger Orte. Vor langem vergessene Akten, Briefe oder Zeitungen sind stumme Zeitzeugen einer bewegten Vergangenheit.
Während ihrer Erkundungen begeben sich die Besucher dieser Orte oftmals an den Rand der Illegalität und sind sich nicht immer der Gefahren solcher Lost Places bewusst.
Seit diesem Jahr bietet nun das junge Berliner Unternehmen go2know Fototouren zu geheimen und verlassenen Arealen in Berlin und Brandenburg an. Legal und sicher können die Teilnehmer der Führungen so brisante und spannende Orte wie die Heilstätten am Grabowsee, die NSA Abhörstation auf dem Teufelsberg, den Spreepark im Plänterwald, oder eine alte

Alte Fleischfabrik in Lichtenberg
Alte Fleischfabrik in Lichtenberg

Fleischfabrik in Lichtenberg entdecken und in Ruhe fotografieren. Ziel ist es die Faszination maroder und verlassener Orte legal und sicher erlebbar zu machen. Dabei steht die einzigartige Ausstrahlung und Ästhetik des Ortes im Vordergrund. Professionelle Fotografen erklären dabei nicht nur die richtigen Aufnahmetechniken sondern auch die Besonderheiten der Anlage. Die ortskundigen Tour-Guides des Teams warnen vor jeder Gefahr und kennen jede Menge Anekdoten. Es werden die geheimnisvollsten und verstecktesten Ecken sowie die schönsten Motive erkundet und entdeckt. Sicherheit wird dabei groß geschrieben. So erhalten die Teilnehmer im Vorfeld einer jeden Tour ein pdf mit den wichtigsten Hinweisen zur Begehung von Lost Places. Außerdem werden mögliche Gefahrenstellen vor Ort gekennzeichnet, erklärt und/oder abgesperrt. In der Regel dauern die geführten Fototouren 4 Stunden und kosten 30€. In diesem Preis ist dann natürlich eine Fotogenehmigung inklusive.

Spionage auf dem Trümmerberg - NSA Abhörstation auf dem Teufelsberg
Spionage auf dem Trümmerberg – NSA Abhörstation auf dem Teufelsberg

Die Objekte sollen bis zu ihrer Modernisierung oder dem Abriss sinnvoll weitergenutzt werden. Hierzu bedient sich das Unternehmen go2know nicht ausschließlich seiner Fototouren, sondern organisiert in Absprache mit den Betreibern auch Kunstausstellungen und Events wie zum Beispiel die Artbase2011 in Grabowsee.

 

 

 

 

Weitere, ausführlichere Informationen zu den Fototouren: http://www.go2know.de

Ansprechpartner
go2know
Thilo Wiebers
Dammweg 1
12437 Berlin
Telefon: 030 / 315 663 67
Handy: 01577 / 772 772 5
E-Mail: mail@go2know.de
Internet www.go2know.de

Merken

Merken